Angebote zu "Roland" (6 Treffer)

Deutsche Gebirgstruppen im Ersten Weltkrieg als...
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Gebirgstruppen im Ersten Weltkrieg:Von den Dolomiten nach Verdun - Von den Karpaten zum Isonzo Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte. 1. Auflage 2014 Roland Kaltenegger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Kaltenegger, Roland: Deutsche Gebirgstruppen im...
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.10.2014Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Deutsche Gebirgstruppen im Ersten WeltkriegTitelzusatz: Von den Dolomiten nach Verdun - Von den Karpaten zum IsonzoAutor: Kaltenegger, RolandVerlag: Flechsig VerlagSprache: DeutschSc

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 03.09.2019
Zum Angebot
Regionalführer Nationalpark Hainich
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Regionalführer beinhaltet Informationen zu Landschaft und Geschichte, Beschreibungen der Freizeitmöglichkeiten, Wanderungen, Ausflugstipps und die wichtigsten Telefonnummern. Die Wanderungen sind mit roter Linie in Aus schnitten aus einer Wanderkarte nachvollziehbar. Damit sich der Nutzer gut zurecht findet, sind Hintergrundinformationen in Kästen gesetzt, und bevor eine Wanderung beginnt, gibt es einen kurzen Überblick zu Wegelänge, Varianten und Besonderheiten. Es sind 13 verschiedene Rundwanderungen unterschiedlichen Anspruchs beschrieben. Der Hainichlandweg ist in sieben Etappen zwischen 15 und 22 km aufgeteilt. Den Etappen sind ganzseitige Kartenausschnitte zur Seite gestellt. Der Hainich gehört seit 2011 zur UNESCO-Weltnaturerbestätte ´´Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands´´. Außerdem ist er Teil des Naturparks ´´Eichsfeld-Hainich-Werratal´´. Wer unter seinem geschützten Blätterdach wandert, ist nicht nur einfach so in einem Buchenwald unterwegs, sondern im einzigen Nationalpark Thüringens. All diese Titel verpflichten sorgsam mit dem Wald und seinen Bewohnern umzugehen. Wer im Hainich unterwegs ist, kann etwa 2000 Pilzarten, eine Vielzahl an Frühblühern, verschiedene Orchideenarten und Farne entdecken. Zwischen all den Pflanzen tummelt sich eine artenreiche Tierwelt, die mit der scheuen Wildkatze einen symbolkräftigen Botschafter bekam.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Die Schlachten am Isonzo
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis zum Herbst 1917 waren die Italiener insgesamt elf Mal zum Großangriff am Isonzo angetreten, um einerseits die Hafenstadt Triest und dessen Hinterland, die Halbinsel Istrien, in die Hand zu bekommen, um andererseits durch das Kanaltal nach Österreich-Ungarn bis nach Kärnten mit Stoßrichtung Wien vorzudringen. Aber jeder dieser Großangriffe konnte unter einer letzten gewaltigen Kraftanstrengung von den k. u. k. Truppen abgeschlagen werden, sodass die Verteidiger schließlich ohne ausreichenden Nachschub und Reserven erschöpft und ausgeblutet im Karst und in ihren Hochgebirgsstellungen in den Julischen Alpen ausharrten, als die Italiener zu einer alles entscheidenden Offensive rüsteten. In dieser Stunde der Not kam der deutsche Bundesgenosse zur Hilfe und rückte mit der 14. Armee sowie im Gebirgskrieg in den Dolomiten und Karpaten bewährten Truppen heran, um den Italienern durch eine Gegenoffensive zwischen Flitsch und Tolmein zuvorzukommen. Bereits einen Tag nach Angriffsbeginn waren am 25. Oktober 1917 alle gegnerischen Schlüsselstellungen an der Isonzofront in der Hand der Mittelmächte. Die Italiener zogen sich, in die Flucht geschlagen und kaum noch einen nennenswerten Widerstand leistend, über den Tagliamento bis zur Piave zurück, wo sie mit Unterstützung der Franzosen und Amerikaner eine neue Front aufbauten, da die Mittelmächte nicht energisch genug nachstießen. Die 12. Isonzoschlacht, die als ´´Wunder von Karfreit´´ in die Kriegsgeschichte eingegangen ist, war Österreich-Ungarns letzter Sieg vor dem Untergang der Donaumonarchie, der zunächst durch die gescheiterte Piaveschlacht der k. u. k. Armee ohne deutsche Unterstützung im Kriegsjahr 1918 und die erfolgreiche italienische Gegenoffensive eingeleitet wurde. Darüber berichtet der 2. Teil dieses umfangreichen Werkes über ´´Die Schlachten am Isonzo´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Tagebuch des Grauens: Geister-Schocker 59, Hörb...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der entferntesten unwirtlichsten Ecke Ungarns, nahe der slowakischen Grenze, erheben sich auf einem Ausläufer der Kleinen Karpaten dunkel und drohend die Überreste von Schloss Csejthe. Noch heute flüstern die Bauern der naheliegenden Dörfer, dass in den mondhellen Nächten, wenn der Nebel von den Tälern aufsteigt und das verfallene Gemäuer umhüllt, dass das Tier von Csejthe umherschleicht. Sie glauben noch immer sein unmenschliches Heulen zu hören. Im Inneren der Ruine befindet sich ein zugemauerter Raum, der die sterbliche Hülle der Blutgräfin vor den Blicken der Neugierigen verbirgt. Nebenan liegt der Eingang zu einem unterirdischen Gewölbe, dessen eiserne Tür jahrhundertelang verschlossen blieb, bis der Rost das Schloss zerfraß. Man fand darin zwei menschliche Skelette, die bei der ersten Berührung zu Staub zerfielen, und ein brüchiges Pergament, das - in einer verkorkten Flasche eingeschlossen - vor der Auflösung gerettet wurde und das ein schreckliches Geheimnis hütet... Hörspiel nach Henry Quinn mit Martin Kautz, Anita Hopt, Roland Wolff, Lutz Schnell, Hans Eckhardt, Michael Pan, Kim Hasper, Tino Kießling, Norman Matt, Uschi Hugo, Andrea Aust, Bert Franzke, Thomas Nero Wolff, Arne Stephan, Maja Maneiro und Helmut Krauss. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Martin Kautz, Anita Hopt, Roland Wolff. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/truh/000114/bk_truh_000114_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot